Grüne für mehr klimafreundliche Mobilität

E-Bikes and JobRad statt Dienstwagen

Die Siegburger Grünen haben beantragt, die Stadtverwaltung möge den Einsatz von Fahrrädern statt Dienstwagen prüfen. E-Bides und JobRad bieten dazu neue gute Möglichkeiten.
Umwelt- und fahrradfreundliche Arbeitgeber fördern nicht nur ihr Image, sondern auch die Gesundheit und Motivation ihrer Mitarbeiter. Möglich wird dies durch JobRad: Mit diesem innovativen Dienstfahrrad-Konzept beziehen Mitarbeiter ihr Wunschfahrrad einfach und bequem über den Arbeitgeber und können sich über deutliche Einsparungen freuen.


So funktioniert es: Zunächst schließt der Arbeitgeber einen Leasing-Rahmenvertrag mit der Lease-Rad GmbH ab und erhält dann einen Zugang zum JobRad-Onlineportal. Danach kann sich der Mitarbeiter beim Fahrradfachhändler ein Fahrrad seiner Wahl aus dem umfassenden Sortiment aussuchen und bestellt es über das Portal. Ob Stadt- oder Tourenrad, Pedelec oder Mountainbike – jede Art von Fahrrad ab einem Verkaufspreis von 749 Euro kann über JobRad geleast werden.
JobRad funktioniert dabei wie das bekannte Dienstwagenleasing: Die Leasingrate wird vom Bruttolohn abgezogen und reduziert damit die Steuerlast. Der Betrag muss lediglich nach der sogenannten 1 %-Regelung versteuert werden. Dadurch sinken die Anschaffungskosten des Wunschrades deutlich. Und für den Arbeitgeber ist JobRad kostenneutral.

Am 16.3.2017 um 20 Uhr findet zu diesem Thema ein Informationsabend für Arbeitgeber statt. Anmeldung unter 02241-9773-67.

Anträge:
1. Die Verwaltung spricht sich für das JobRad aus und informiert ihre Bediensteten über JobRad-Leasing.
2. Die Verwaltung prüft die Anschaffung von E-Bike-Dienstfahrrädern.

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Verwandte Artikel